• Wahn
  • Zündorf
  • Langel
  • Libur
  • Lülsdorf
  • Ranzel
  • Niederkassel
  • Uckendorf
  • Stockem
  • Rheidt
  • Mondorf

08.10.2018

Walter Esser Pokal ging nach Goslar

Gruppenbild mit Sieger und Schirmherrn

Gruppenbild mit Sieger und Schirmherrn

23 Vierbeiner mit viel Spaß bei der Sache

Von Dieter Hombach

Bei Kaiserwetter traten schon früh am Samstagmorgen, zum Wettbewerb um den Walter-Esser-Pokal, 23 Vierbeiner mit 21 Hundehaltern an. Viele Kriterien mussten Hund und Halter bestreiten. So standen u. a. Geländelauf, Unterordnung, Vierkampf, Dreikampf, Geräte Vierkampf und Shorty auf dem Wettbewerbsprogramm. Den Hunden schien das alles viel Spaß zu machen und sie tollten nach jedem Wettbewerb mit ihren Artgenossen herum. Zwischendurch stärkten sich alle Beteiligten mit Speis und Trank. Während es für die Halter Leckeres vom Grill gab, bekamen die Vierbeiner artgerechtes Hundefutter. Wobei manch ein Hund seinen Blick auf die Wurst oder das Steak seines Herrchens warf und gerne getauscht hätte. Am Nachmittag kam dann der ehemalige Bürgermeister Walter Esser zur Pokalübergabe. Esser bedankte sich als Schirmherr der Veranstaltung bei den Organisatoren und dem Kampfrichter. „Petrus hat heute mitgespielt. Ich finde es schön, das sie als Ehrenamtler solch ein Turnier gemeinsam stemmen. Der Wettkampf hier ist eine Symbiose von Mensch und Tier. Der Hund ist der treueste Gefährte des Menschen seit Jahrhunderten,“ so Esser. Dann überreichte der Ehrenbürgermeister den Siegerpokal an den Goslarer Christian Lausch, der mit seiner Hündin Penelope den Pokal bereits vor zwei Jahren gewonnen hatte. Für Lausch war der Samstag nur eine Zwischenstation, denn am nächsten Wochenende startet er bei den Deutschen Meisterschaften. Die Teilnehmer, sie kamen aus Essen, Jülich, Sinzig, Goslar, Niederkassel und Hürth, lobten die Organisation des Turniers sowie die gute Verpflegung und freuen sich schon auf die nächste Einladung beim Hundesportverein Niederkassel.