• Wahn
  • Zündorf
  • Langel
  • Libur
  • Lülsdorf
  • Ranzel
  • Niederkassel
  • Uckendorf
  • Stockem
  • Rheidt
  • Mondorf

12.04.2019

Verabschiedung von Josef Schnabel

Dank und allergrößten Respekt

(Li) - Anlässlich der Stadtratssitzung am Donnerstag, den 11. April 2019, in der Aula der Alfred-Delp-Realschule in Niederkassel Mondorf, stand unter anderem die Verabschiedung des langjährigen Denkmalbeauftragten der Stadt Niederkassel, Josef Schnabel, auf der Tagesordnung. Bürgermeister Stephan Vehreschild sprach davon, dass Schnabel eigentlich seit der letzten “Denkmalsfahrt” im September 2018 seit Monaten verabschiedet wird. Seit 38 Jahren, davon 25 Jahre offiziell bestellt (1994), kümmert sich Schnabel ehrenamtlich um erhaltenswerte Bausubstanzen und Denkmäler der Stadt Niederkassel. Unter anderem sorgte er für die Restaurierung der Fußfallstationen zwischen Niederkassel und Uckendorf, die in diesem Jahr 300 Jahre alt werden. "Für das jahrelange Engagement von Josef Schnabel vielen, vielen Dank und allergrößten Respekt", so Vehreschild. Als kleine Anerkennung seiner Verdienste überreichte Vehreschild der scheidenden "rheinischen Frohnatur" eine Urkunde nebst einer Uhr zum Abschied. Der so Geehrte übernahm spontan das Mikro des Bürgermeisters, nahm auf dessen Stuhl Platz und ließ einige Episoden seiner langen Tätigkeit Revue passieren. Im Anschluss schlossen sich die Fraktionsvorsitzenden Marcus Kitz (CDU), Frieder Reusch (SPD), Anette Wickel (FDP), Sascha Essig (Grüne) sowie Mathias Jehmlich (Ausschuss Schule, Kultur, Sport, Soziales) mit Dankesworten an und überreichten diverse Getränke bzw. Lektüre. Nach der Verabschiedung wurde mit Andreas Odenthal einstimmig ein Nachfolger von Josef Schnabel bestellt, der seine Aufgabe seit dem 1. April 2019 übernommen hat. "Ich sehe eine große Aufgabe vor mir, der ich mich aber gerne stellen möchte", so Odenthal.