• Wahn
  • Zündorf
  • Langel
  • Libur
  • Lülsdorf
  • Ranzel
  • Niederkassel
  • Uckendorf
  • Stockem
  • Rheidt
  • Mondorf

12.09.2017

Unglückliche Heimniederlage des FC Hertha Rheidt

Rheidts Torschütze Jonas Greulich (9) kommt hier einen Schritt zu spät zum Ball

Rheidts Torschütze Jonas Greulich (9) kommt hier einen Schritt zu spät zum Ball

„Schwarzes Wochenende“ für Niederkasseler Teams

Dieter Hombach

Gut gespielt und doch verloren. Die Herthaner verschenkten am Sonntag bei der 1:2-Heimniederlage drei wichtige Punkte gegen einen Gegner, den sie über 80 Minuten im Griff hatten. Die Bergheimer Elf von Trainer Marco Walbröl kam mit breiter Brust als Tabellenführer in den Sportpark Süd, traf hier aber auf einen überraschend starken Gastgeber, der sich viel vorgenommen hatte. Im Gegensatz zum vergangenen Wochenende zeigt die Mannschaft  Biss, Laufbereitschaft und Einsatzwillen. So ergaben sich zwangsläufig sehr gute Tormöglichkeiten, vor allem, weil der Gästekeeper den Ball oftmals nicht richtig fangen und so unter Kontrolle bringen konnte. Diese Fehler konnte die Hertha aber in der ersten Hälfte nicht in Tore ummünzen. Riesiger Jubel dann in der 58. Minute, als der Ansturm auf das Tor der Gäste endlich belohnt wurde. Jonas Greulich zog von der Strafraumgrenze ab und Keeper Huth konnte das Leder nur noch aus den Maschen holen. Jetzt waren es die Bergheimer, die Druck aufbauten und durch ihren Goalgetter Sebastian Hecht beinahe zum Ausgleich gekommen wären. Die Hertha ließ sich in den letzten 15 Minuten immer mehr hinten reindrängen und „bettelte“ so um den Ausgleichstreffer, wie ein enttäuschter Zuschauer nach dem 1:1 (81.) konstatierte. Verunsichert durch den Ausgleichstreffer, die Zuteilung in der Hintermannschaft der Hertha stimmte nicht mehr, nutzte Bergheim die Chance zum entscheidenden Siegtreffer (86.). Es war eine bittere Heimniederlage für das Team von Trainer Michael Theuer, denn nicht die bessere, sondern die „abgezockerte“ Mannschaft wurde mit drei Punkten belohnt.

Die anderen Teams aus Niederkassel ließen die Punkte auf des Gegners Plätzen. So verlor der 1. FC Niederkassel in Oberkassel mit 2:0 und Landesligist TUS Mondorf bekam in Deutz eine deutliche 6:0-Abfuhr. Auch die SpVgg Lülsdorf-Ranzel, C-Kreisligist, kehrte nach einer 2:1-Niederlage in Meindorf ohne Punkte Heim.