• Wahn
  • Zündorf
  • Langel
  • Libur
  • Lülsdorf
  • Ranzel
  • Niederkassel
  • Uckendorf
  • Stockem
  • Rheidt
  • Mondorf

23.01.2019

Stadt Niederkassel lud zum Mondorfer Seniorenfest

Hans und Helmi Dederichs, Sibille Breuer und Herbert Döpper (sitzend von links nach rechts) sowie Hildegard Seemayer, Helmut Göldner und Katharina Gebauer (v. links n. rechts)

Hans und Helmi Dederichs, Sibille Breuer und Herbert Döpper (sitzend von links nach rechts) sowie Hildegard Seemayer, Helmut Göldner und Katharina Gebauer (v. links n. rechts)

Für gute Stimmung sorgten vor allem die kfd St. Laurentius Mondorf sowie die 1. Mondorfer KG

Fotografische Impressionen von Gerd Linnartz

(Li) Seit vielen Jahren richtet die Stadt Niederkassel jährlich in den einzelnen Stadtteilen das Seniorenfest aus. Dankenswerter Weise wird die Durchführung desselben von Ortsvereinen übernommen. In Niederkassel-Mondorf führt seit Jahren der Bürgerverein Mondorf das Fest durch.

Am Sonntag, den 20. Januar 2019 war es wieder einmal soweit und ab 14:00 Uhr füllte sich der Saal "Zur Post" mit Seniorinnen und Senioren, welche ab dem 75. Lebensjahr eine Einladung zum Seniorenfest erhalten hatten.

Helmut Göldner, der Vorsitzende des Bürgerverein Mondorf, begrüßte die über 300 Gäste unter denen sich mit Hans Dederichs und Hans Lürenbaum zwei Ehrenmitglieder des Bürgerverein befanden, sowie unter anderem die stellvertretende Bürgermeisterin Hildegard Seemayer, Katharina Gebauer (MdL), Pfarrer René Stockhausen und Pastor Christoph Eidmann.

Eröffnet wurde der unterhaltsame Nachmittag bei Kaffee und Kuchen durch den Mondorfer Kirchenchor unter der Leitung von Elisabeth Bensmann, der unter anderem "Ein schöner Tag" und  in flotter Weise "Lady Sunshine" zu Gehör brachte. Begeisterter Applaus der Anwesenden waren der Lohn.

Eingebunden in die gesanglichen Beiträge war die Ehrung der ältesten anwesenden Gäste durch Hildegard Seemayer, die dabei von Katharina Gebauer und Helmut Göldner unterstützt wurde. Älteste Dame im Saal war die 99-Jährige Sibille Breuer, die im Mai diesen Jahres ihren 100. Geburtstag feiern kann, dicht gefolgt von der 96-Jährigen Margarete Belligoli. Bei den Herren hatte der 89-Jährige Herbert Döpper die Nase vorn und die Eheleute Helmi und Hans Dederichs waren mit 63 Ehejahren (Aug. 1955) unter den Anwesenden am längsten verheiratet. Die ermittelten Personen erhielten Geschenkkörbe und viel Applaus. Im Anschluss der Ehrung verlieh die Bürgermeisterin den diesjährigen Orden der Stadt Niederkassel an den verdutzten Helmut Göldner und die Landtagsabgeordnete richtete ein Grußwort an die Senioren/innen.

Die Frauengemeinschaft der kfd St. Laurentius Mondorf unterhielt die Gäste anschließend vor dem Bühnenbild der Kölner Altstadtkulisse, gemalt von Robert Klemstein, mit vier Skechten und  Tänzen aus dem Programm des "Bunten Nachmittags" im November 2018. Viele Gäste lachten  Tränen bei Herrn Kindermann, der Plastikkinder in der Villa Hammerschmidt macht. Die Skechte und ihre Darstellerinnen zählten zum absoluten Highlight der Veranstaltung.

Im Nachhinein wurde es karnevalistisch und die 1. Mondorfer KG eroberte mit Präsident Marc Piel, Vorstandsmitgliedern sowie 45 Tänzerinnen der Kinder-, Junioren- und Seniorentanzgarde die Bühne. Es folgte zum Abschluss das Festkomitee Rheidter Karneval, die das Dreigestirn mit Südstadtprinz Andreas I., Bauer Hajo, Jungfrau Stephanie sowie das Gefolge vom Verschönerungsverein Rheidt mitbrachten. Ein gesangliches karnevalistisches Medley sowie das Prinzenlied veranlasste die Gäste zu applaudieren und dreimal Rheedt Alaaf zu rufen. Fazit der Veranstaltung - Nä, wat wor dat widder schön.