• Wahn
  • Zündorf
  • Langel
  • Libur
  • Lülsdorf
  • Ranzel
  • Niederkassel
  • Uckendorf
  • Stockem
  • Rheidt
  • Mondorf

13.11.2017

Schwarzes Wochenende für Niederkassels 1. Mannschaften

Trainer Jürgen Hülder bleibt auch weiterhin Coach des TUS Mondorf

Trainer Jürgen Hülder bleibt auch weiterhin Coach des TUS Mondorf

Keine Trainerfrage in Mondorf  

 

Das Spitzenduell Zweiter gegen Dritter fand unter schlechten Wetterbedingungen statt und auch das Ergebnis passte zu diesem ungemütlichen Novembertag. Denn der FC Hertha Rheidt konnte bei RW Hütte nicht wie gehofft den zweiten Tabellenplatz erklimmen, sondern büßte durch die 2:3-Niederlage einen Platz ein und liegt nun auf Rang vier. Auch der 1. FC Niederkassel musste bei Eintracht Lommersum eine überraschende 0:2-Niederlage hinnehmen und steht jetzt im Niemandsland der Tabelle. Größere Sorgen hat hingegen der Tabellenletzte der Landesliga, der TUS Mondorf. Nach der enttäuschenden Heimniederlage beim Freitagabendspiel gegen den Tabellenführer SSV Homburg-Nümbrecht, sah man sich genötigt, einer etwaigen Trainerdiskussion entgegenzutreten. Am Sonntagmorgen trafen sich daher im Vereinsheim am Sportpark Süd der 1. Vorsitzende Stephan Engels, Martin Krämer, Abteilungsleiter Fußball und Geschäftsführer Jürgen Schänzler zu einem Krisengipfel. Es dauerte nur eine halbe Stunde, da stand die Entscheidung fest: Wir wollen weiterhin mit Trainer Jürgen Hülder zusammenarbeiten. Das Trio zeigte bei seinem Statement auch Selbstkritik, denn man habe bei der Kaderplanung Fehler gemacht. „Zudem sind wir vom Verletzungspech verfolgt. Neben fünf Langzeitverletzten traf es am Freitagabend auch noch Jannick Lüßem, der sich den Fuß brach und wohl längere Zeit ausfällt“, so Stephan Engels. Man sei sich einig gewesen, die gute und kontinuierliche Zusammenarbeit mit Jürgen Hülder fortzusetzen, auch wenn der Abstieg in die Bezirksliga drohe. Pragmatisch sah das Stephan Engels, denn in der Bezirksliga gäbe es auch viel mehr Nachbarschaftsduelle, als in der Landesliga. Auch Benjamin Lüßem wird weiterhin als Co-Trainer fungieren.