• Wahn
  • Zündorf
  • Langel
  • Libur
  • Lülsdorf
  • Ranzel
  • Niederkassel
  • Uckendorf
  • Stockem
  • Rheidt
  • Mondorf

05.12.2018

Pensionärsweihnachstfeier bei Evonik

Pensionärsweihnachstfeier

Pensionärsweihnachstfeier

Viele Ehemalige folgten der Einladung

(Li) Einer langen Tradition folgend luden die Verantwortlichen des Chemiestandortes der Evonik in Niederkassel-Lülsdorf am Freitag, den 30. November 2018 ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Pensionärs-Weihnachtsfeier ins Kasino-Restaurant.  Etwa 150 "Ehemalige" nahmen die Einladung an und stellten sich ab 16:00 Uhr so nach und nach im Kasino ein.

Zur Einstimmung spielte erstmals der 1. Akkordeon Club Niederkassel unter der Leitung von Pia Werthenbach weihnachtliches Liedgut. Unter anderem brachte das auf zehn Musiker reduzierte Orchester ""Withe Chritsmas", "O Tannenbaum", "Weißer Winterwald" und "Alle Jahre wieder" zu Gehör.

Begrüßt wurden die Ex-Kolleginnen und Ex-Kollegen von Dr. Arndt Selbach, dem Standortleiter der Rheinischen Evonik Werke Lülsdorf und Wesseling, der sich in dieser Funktion den Gästen erstmalig vorstellte. "Die Evonik ist gut aufgestellt und die Pensionen sind gesichert", sagte Selbach zu Beginn seiner Rede. Es folgte ein kurzer Rückblick auf das Jahr 2018 sowie ein Ausblick auf das folgende Jahr 2019, wo in Lülsdorf positive Veränderungen stattfinden werden. Im Anschluss seiner Ausführungen wurde gemeinsam der Verstorbenen des Jahres gedacht.

Auch der neue Betriebsratsvorsitzende Michele Agusta stellte sich vor und freute sich, dass so viele  Anwesende der Einladung Folge leisteten. Mit der Bekanntgabe, dass seit 2016 die auszubildenden Chemikanten, bei positivem Prüfungsabschluss, eine Übernahmegarantie erwarten können, erntete der Funktionär Beifall der zahlreichen Gäste.

Zu den Klängen des Akkordeon Club sangen Standortleiter und Betriebsratsvorsitzender    gemeinsam den Anwesenden zum Abschluss des offiziellen Teil der Weihnachtsfeier den Weihnachtsklassiker "O du fröhliche, o du selige".               

Bei Putenroulade gefüllt mit Dörrobst in Rotweinmaronensoße, Brokoli-Pumpernickel-Püree und Kartoffelgratin wich das Küchenteam in diesem Jahr vom alljährlichen Schmorbraten ab. Während und nach der Mahlzeit blieb genügend Zeit über Vergangenes, Gegenwärtiges und Zukünftiges zu plaudern.