• Wahn
  • Zündorf
  • Langel
  • Libur
  • Lülsdorf
  • Ranzel
  • Niederkassel
  • Uckendorf
  • Stockem
  • Rheidt
  • Mondorf

14.01.2019

Lauf- und Walking-Treff brachte Scheck nach St. Augustin

Spender und Empfänger gemeinsam beim Empfang in St. Augustin

Spender und Empfänger gemeinsam beim Empfang in St. Augustin

Bei widrigen äußeren Bedingungen auf den Weg gemacht

(Li) Knapp 20 Sportlerinnen und Sportler des Lauf- und Walking-Treff vom TuS Mondorf trafen sich am Samstag, den 12. Januar 2019 gegen 13:30 Uhr an der Rheinpromenade des Mondorfer Fähranleger, um traditionell walkend und laufend die 11 Kilometer nach St. Augustin zur Asklepios Klinik zu bewältigen. Bei nasskaltem Wetter und böigem Wind zogen einige Sportler/innen es vor mit dem PKW nach St. Augustin zu fahren. Anlass war die traditionelle Übergabe der Spende, die aus dem Reinerlös der 24. Auflage des REWE-Weihnachtslaufs am 2. Dezember 2018 erzielt  wurde.

Durch die ungewöhnlich hohe private Spende von Jan Dressler, Generalmanager der Dressler-Group in Meckenheim, konnte sich die Vorsitzende der Elterninitiative krebskranker Kinder, Manuela Melz, dieses Jahr über insgesamt 16.654,74 € freuen, welches sich aus 10.000 € (Jan Dressler) sowie 6.654,74 € (Weihnachtslauf) zusammensetzte. Nach Aussage von Michael Schoring (Lauftreffleiter) hat das diesjährige eingesetzte Zeitmesssystem (Startnummer&Chip) höhere Kosten verursacht sowie die Schlechtwetterlage etwa 200 Starter/innen gegenüber dem Vorjahr von einer Teilnahme abgehalten. Der Veranstalter arbeitet aber schon an Optionen, um bei der 25. Auflage des REWE-Weihnachtslauf am Sonntag, den 1. Dezember 2019 das Spendenpotential zu erhöhen. Eine davon wird voraussichtlich die Erhöhung der Startgebühren sein, die seit vielen Jahren stagniert.   

Manuela Melz erwartete die Sportler/innen gemeinsam mit Helferinnen der Initiative sowie dem Geschäftsführer der Asklepios-Klinik Uwe Jansen. Vorbereitet waren für die Sportler/innen Kaffee, Gebäck, Süßigkeiten, Kaltgetränke und Punsch. Etwa 30 Sportler/innen hatten sich mittlerweile eingefunden. Unter ihnen auch Jan Dressler, der es sich nicht nehmen ließ, bei der offiziellen Scheckübergabe dabei zu sein. Seit 5 Jahren beteiligt sich Dressler sowie eine Läufergruppe seiner Mitarbeiter/innen an dem Laufspektakel in Mondorf. Der in Niederkassel-Mondorf wohnende Unternehmer hat aus eigener Erfahrung erlebt, was es heißt einen geliebten Menschen durch Krebs zu verlieren. Sein Vater verstarb auf Grund einer Krebserkrankung. Gemeinsam mit seinem Bruder übernahmen er daraufhin die Firma. Ein inneres Bedürfnis veranlasste Jan Dressler deshalb, spontan nach Absolvierung des Weihnachtslauf, diese noble Spende zu tätigen.

Michael Schoring dankte für den Empfang und ging unter anderem auch kurz auf die Jubiläumsveranstaltung am 1. Dezember 2019 ein. Im Namen der Klinik bedankte sich Uwe Jansen und bewunderte die Anwesenden, die trotz der widerlichen Wetterlage per Pedes nach St. Augustin kamen. Manuela Melz bedankte sich ebenfalls für den Spendenscheck, den Tim und Lisa entgegennahmen. Mit der diesjährigen Spende erhöhte sich das Gesamtvolumen der Spenden nach der 24. Auflage des REWE-Weihnachtslaufs auf 140.154.74 Euro. Die Elterninitiative krebskranker Kinder hat in der Nähe der Klinik ein kleines Haus erstanden, welches nach Renovierung dazu dienen soll, Müttern krebskranker Kinder die Möglichkeit zu bieten, sich schon einmal für einige Stunden vom Klinikalltag zurückzuziehen.