• Wahn
  • Zündorf
  • Langel
  • Libur
  • Lülsdorf
  • Ranzel
  • Niederkassel
  • Uckendorf
  • Stockem
  • Rheidt
  • Mondorf

12.02.2019

Kostümsitzung der KG „Rut-Wiess Löstige Langeler“

Auch im verflixten siebten Jahr traten die Langeler Rahmkamellche gerne wieder in der Jacob-Engels-Halle auf

Auch im verflixten siebten Jahr traten die Langeler Rahmkamellche gerne wieder in der Jacob-Engels-Halle auf

„Rut Wiess Bunt“ durch die Session

Von Dieter Hombach

Präsident Tom Pfeiffer und die 1. Vorsitzende der KG „Rut-Wiess Löstige Langeler“, Marion Neumann, begrüßten gemeinsam am Freitagabend in der voll besetzten Jakob-Engels-Halle herrlich kostümierte Langeler Narren zum großen Kostümfest 2019. Pfeiffer und Neumann, die sich in der Moderation geschickt die Bälle zuwarfen, versprachen den erwartungsvollen Besuchern, dem diesjährigen Motto: „Rut Wiess Bunt“ folgend, ein gewohnt abwechslungsreiches Programm. Nach dem Einmarsch des Vorstandes, begleitet vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Langel, feierte man dann mit Wort,-Tanz- und Musikbeiträgen beschwingt in den Abend hinein. Den Anfang machten die Karnevalisten der Blau-Wiessen Funken aus Wahn, die in Mannschaftsstärke die Bühne stürmten. Nach dem Auftritt der „Vier Söck“, einem Quartett mit roten Ringelsocken, folgte eine Büttenrede in Reimform. „Der Mann vum Rathus“, der scheidende Bürgeramtsleiter Norbert Becker, nahm sich die Verwaltung, den Klüngel, das Dschungelcamp und die Baupolitik in Köln vor und kam zu der Erkenntnis: „Dat kann man nur mit Humor ertrage“! Besonders umjubelt wurde dann das Heimspiel der „Langeler Rahmkamellche“, die nicht nur mit viel Schwung in den Saal einzogen, sondern das Publikum mit einem tollen Bühnenauftritt zum Mitmachen animierten. In jedem Jahr tritt die Tanzgruppe hier auf und Präsident Tom Pfeiffer dankte für den 7. Besuch, denn das sei in Köln jetzt Brauchtum, das gepflegt werden müsse. Weitere liebe Stammgäste sind die Karnevalisten des Garde Korps Köln, die das Porzer Dreigestirn beim Einzug auf die Bühne begleiteten. Viele weitere attraktive Auftritte folgten an diesem Abend noch. Uli Teichmann, JP Weber, „Die Matrosen vum Müllemer Böötche“, „Kempes Feinest“ und dass „Brass un Spaßorchester“ waren Garanten für beste Unterhaltung, in einer von Literat Peter van Hoben hervorragend gestalteten Kostümsitzung. Eine Ehrung sollte noch erwähnt werden, denn Markus Politz, Unterstützer und Sponsor der KG, wurde von Tom Pfeiffer zum Ehrensenator ernannt. Auch nach Sitzungsende war noch lange nicht Schluss, denn in Langel weiß man „Rut Wiess und Bunt“ zu feiern.