• Wahn
  • Zündorf
  • Langel
  • Libur
  • Lülsdorf
  • Ranzel
  • Niederkassel
  • Uckendorf
  • Stockem
  • Rheidt
  • Mondorf

15.02.2019

Kostümierte Narren eroberten Ranzeler Baumarkt

Gruppenbild des närrischen Nord-Süd-Gipfeltreffens bei MOBAU Klein in Ranzel

Gruppenbild des närrischen Nord-Süd-Gipfeltreffens bei MOBAU Klein in Ranzel

Närrischer Nord-Süd-Empfang bei MOBAU Klein 

Von Dieter Hombach

Großes Karnevalistentreffen im Norden der Stadt Niederkassel. Am Dienstagnachmittag zogen die Tollitäten aus Nord und Süd in den Ranzeler Baumarkt MOBAU Klein ein. Ranzels Prinz Stefan I. kam nicht nur mit seiner Prinzessin Heike I., sondern hatte auch einen großen Hofstaat mitgebracht. Begleitet wurde das Prinzenpaar dazu noch von den Mariechen der KG Rut-Wiess Ranzel. Aus dem Süden der Stadt war das Rheidter Dreigestirn, mit Prinz Andreas I., Bauer HaJo und  Jungfrau Stephanie, ebenfalls mit  großem Gefolge, zu dem närrischen Gipfeltreffen gekommen. Begrüßt wurden die Tollitäten und ihre Entourage von Geschäftsführer Rolf Klein und Ehefrau Susanne, Geschäftsführer Markus Wiesen, Standortleiter Jürgen Niessen und dem Prokuristen Manfred Metzger. Es wurde geschunkelt, gesungen und getanzt und die Temperaturen in dem gut beheizten Seminarraum stiegen ständig. Trotzdem begeisterten die Mariechen der KG Rut Wiess Ranzel, auch auf engstem Raum, mit ihren Tänzen. Das Ranzeler Prinzenpaar sorgte mit seinem Mottolied für Schunkelalarm. Da wollte auch das Dreigestirn aus Rheidt nicht nachstehen und legte mit einem Karnevalspotpourri nach.  Die Tollitäten aus Nord und Süd bedankten sich nicht nur für die Einladung, sondern auch für die jahrelange Unterstützung seitens der Firma MOBAU Klein. Denn, da war man sich einig, ohne Sponsoring bekämen doch etliche Karnevalsvereine große Existenzprobleme. Das fand auch Bürgermeister Stephan Vehreschild, der Rolf und Susanne Klein für ihre schon viele Jahre währende Unterstützung des karnevalistischen Brauchtums dankte und mit dem Orden der Stadt Niederkassel auszeichnete. Den Orden bekam auch Marlies Klein, die Mutter von Susanne Klein, die ebenfalls ein großes Herz für den Karneval zeigt. Nachdem alle Orden ausgetauscht und Geschenke verteilt waren, stärkte sich das jecke Schmölzje bei Kölsch und allerlei Fingerfood für die kommenden närrischen Wochen.