• Wahn
  • Zündorf
  • Langel
  • Libur
  • Lülsdorf
  • Ranzel
  • Niederkassel
  • Uckendorf
  • Stockem
  • Rheidt
  • Mondorf

03.03.2019

„Bum Bum Bum, me haue he op de Trumm“

Karnevalsumzug in Wahn

Karnevalsumzug in Wahn

Samstagszug in Wahn

Fotografische Impressionen von Dieter Hombach

Von Dieter Hombach

Unter dem Motto „Bum Bum Bum, me haue he op de Trumm“ startete am Samstag der 53. Karnevalszug in Wahn. Gut 1.800 Erwachsene, 380 Kinder, über 40 Festwagen, zwei Musikkapellen sowie zahlreiche Bagage- und Handwagen machten sich bei dunkelgrauem Himmel auf den Weg durch Wahn. Vorneweg, auf dem IGWK Zugleiterwagen, fuhren die Organisatoren des Umzugs, die Interessengemeinschaft Wahner Karneval. Ihnen folgten dicht an dicht zahlreiche Gruppen mit zum Teil außergewöhnlichen Namen. So u.a. die „Sektflöten Rot Weiß“, die  „Heideböcke“, die „Hellije Jecke vum Bieselweg“, die „Wahner Schöckelpäädcher“ sowie „De Fastelovendsklüngel“. Mit dabei auch in diesem Jahr wieder Guido Cantz, die KG Blau Wiesse Funke Wahn, die Wahner Wibbelstetze, die „Wahner Piraten“ und die Porzer „Rhingdröppche“. Es war ein bunter Zug, bei dem es vor allem die Fahrzeugführer der Großwagen sehr schwer hatten, denn die Menschen knubbelten sich ganz nah am Straßenrand, sodass die Wagenengel alle Hände voll zu tun hatten, die Jecken  zurückzudrängen.