• Wahn
  • Zündorf
  • Langel
  • Libur
  • Lülsdorf
  • Ranzel
  • Niederkassel
  • Uckendorf
  • Stockem
  • Rheidt
  • Mondorf

16.02.2019

KGS Niederkassel erhält Spende aus Martins-Losverkauf  

Die Schüler der 4b mit (v.l.) Alexandra Van de Flierdt, Wim Timmermann, Karlheinz Schmid, Frank Sagenschneider, Gabriele Sperling und Yvonne Drochner bei der Spendenübergabe

Die Schüler der 4b mit (v.l.) Alexandra Van de Flierdt, Wim Timmermann, Karlheinz Schmid, Frank Sagenschneider, Gabriele Sperling und Yvonne Drochner bei der Spendenübergabe

BV Niederkassel überreichte 3.032,43 Euro an Förderverein

Von Dieter Hombach 

Seit 2016 koordiniert und begleitet Frank Sagenschneider vom Bürgerverein (BV) Niederkassel den Verkauf der Martinslose. So waren auch im vergangenen Jahr wieder 48 Eltern von Niederkasseler Grundschülern unterwegs, um gemeinsam mit ihren Kindern Martinslose an den Mann, respektive die Frau zu bringen. 9959 Lose, so Sagenschneider, wurden von den engagierten Eltern in Niederkassel und Uckendorf verkauft. Mit dem jeweiligen Erlös finanziert der BV den Martinszug der Niederkasseler Grundschule. Davon müssen die Musikkapellen, die Feuerwehr, die Wecken und das Martinspferd bezahlt werden. Verlost wurden in diesem Jahr 120 Hähnchen, 30 Enten, 15 Gänse und 30 Martinsbrote. Zum Schluß blieb die große Summe von 3.032,43 Euro über, die der Bürgerverein, wie schon seit vielen Jahren, über den Förderverein der katholischen Grundschule Niederkassel zukommen läßt. Der Förderverein unterstützt die Schule bei wichtigen Vorhaben wie der Schulhofgestaltung, der Anschaffung von Lehrmaterial und vielen weiteren Projekten, die von der Stadt nicht erbracht werden können. Am Montag begrüßte Schulleiterin Gabriele Sperling, gemeinsam mit der Klassenlehrerin Alexandra Van de Flierdt und den Schülern der Klasse 4b, Wim Timmermann und Frank Sagenschneider vom BV. Mitgebracht hatten sie einen dicken Scheck über  3.032,43 Euro, der Reinerlös des Martins-Losverkaufs 2018. Yvonne Drochner und Karlheinz Schmid von der Schulpflegschaft nahmen die Spende für den Förderverein dankend entgegen. Geplant ist, so Gabriele Sperling, in die Leseförderung zu investieren, die Schulbücherei zu erweitern, digitale Boards anzuschaffen und in die Schulhofgestaltung zu investieren. Weiterhin möchte die Schulleiterin den Einsatz von iPads angehen. Sperling bedankte sich bei allen Unterstützern, vor allem den Eltern und ihren Kindern, denn ohne deren Engagement wäre eine solche Summe nicht zustande gekommen.