• Wahn
  • Zündorf
  • Langel
  • Libur
  • Lülsdorf
  • Ranzel
  • Niederkassel
  • Uckendorf
  • Stockem
  • Rheidt
  • Mondorf

07.01.2019

"In Dixie Jubilo 2"

"VoCappela" unter der Leitung von C. Immer gemeinsam mit der "Atlanta Jazzband"

Jazz und Traditionelles zur Weihnacht

(Li) Der Chor "VoCapella" der Evangelischen Kirchengemeinde Niederkassel, unter der Leitung von Claudia Immer, lud am Sonntag, den 6. Januar 2019, gemeinsam mit der "Atlanta Jazzband" aus Köln, unter der Leitung von Klaus H. Osterloh, zu einem Konzert in die Maria-Magdalena-Kirche in Niederkassel-Rheidt ein.

Erstmals führte die "Atlanta Jazzband" vor Jahren unter dem Namen "Kirchenmäuse" in Düsseldorf weihnachtliche Lieder auf. Der große Erfolg verlangte nach einer Wiederholung und so entwickelte sich ein eigenständiges Programm der Band, welche "In Dixie Jubilo" genannt wurde und jährlich in der Weihnachtszeit immer mehr Interessenten findet.

American Christmas-Songs treffen auf alte deutsche Kirchenchoräle und weihnachtliche Lieder aus vielen Ländern der Welt. Zum Konzert spielte die Band in der Besetzung Klaus H. Osterloh (Trompete/Flügelhorn), Holger Werner (Saxophon, Klarinette, Flöte), Bernt Laukamp (Posaune, Gesang), Christian Cluxen (Klavier), Jochen Schall (Kontrabass) und Michael Claudi (Schlagzeug).   

Die zahlreichen Zuschauer erwartete eine Mischung aus Jazz, bekannten traditionellen sowie neu einstudierten Weihnachtsliedern. Auf Grund der großen Nachfrage wurden die Kirchentüren geöffnet und das Foyer teilweise bestuhlt und in den "Konzertsaal 2 mit einbezogen.

Vor Konzertbeginn begrüßte Claudia Immer die Besucherinnen und Besucher, wünschte alles Gute zum "Neuen Jahr" sowie gute Unterhaltung und entschuldigte sich, dass entgegen den Pressemitteilungen, doch Eintritt verlangt wurde. "Hier scheint uns ein Fehler unterlaufen zu sein", so die Chorleiterin. Klaus H. Osterloh schloss sich den Worten an und moderierte augenzwinkernd und verschmitzt lächelnd ( Das Pferdelied "Es ist ein Ros entsprungen) bzw. das Gärtnerlied (Hark the Herald Angels Sing)  die dargebotenen musikalischen und gesanglichen Werke an.

Die Bandbreite des anspruchsvollen Repertoires ging vom Dixieland über alten Jazz, dem sich Solo-Beiträge von Sopranistin Claudia Immer, sowie der Chor "VoCapella" und gesangliche Beiträge der Gemeindemitglieder einfügten. Unter anderem wurde "The Dixieland Band from Santa Claus Land", "Liese rieselt der Schnee", "Joy to the World", "Tochter Zion", "Kommet ihr Hirten", Jingle Bells" und "God Rest you Merry Gentlemen" zu Gehör gebracht. Das Publikum ging begeistert mit und der kräftige Applaus zeugte vom Sachverstand der Konzertbesucher.

Die Protagonisten hatten allesamt Spaß bei ihren Darbietungen und man merkte ihnen an, dass Musik und Gesang ein großer Bestandteil ihres Lebens sind.