• Wahn
  • Zündorf
  • Langel
  • Libur
  • Lülsdorf
  • Ranzel
  • Niederkassel
  • Uckendorf
  • Stockem
  • Rheidt
  • Mondorf

11.02.2019

Herrensitzung mit den „Karnevalsfründe La(a)chjunge“ 

Eine feste Größe im Rheidter Karneval sind die Mitglieder der „KBN“   

Eine feste Größe im Rheidter Karneval sind die Mitglieder der „KBN“   

300 kostümierte Herren im Rheidter Festsaal „Zum Lüches“

 

Fotografische Impressionen von Dieter Hombach

Von Dieter Hombach 

Eng bestuhlt und mit 300 begeisterungsfähigen Männer rappelvoll besetzt, so präsentierte sich am Samstagmittag Rheidts gute Stube, der Festsaal Frohn „Zum Lüches“. Sitzungspräsident Theo Fritzen begrüßte die kostümierten Herren, unter ihnen Bürgermeister Stephan Vehreschild, der ehemalige FC-Profi Matthias Scherz und, mehr oder weniger unerkannt, NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst. Der Saal brodelte von Anfang an und mit dem Einmarsch des Rheidter Dreigestirns begann ein krachendes Fest mit gut aufgelegten Rednern sowie attraktiven Gesangs- und Showtanzgruppen. Schon der Einmarsch des Dreigestirns, mit Prinz Andreas I., Bauer Hajo, Jungfrau Stephanie und Gefolge, wurde stürmisch bejubelt und das Trifolium musste sich seinen Weg durch die Menge bahnen. Prinz Andreas I. begrüßte seien närrischen Untertanen und freute sich auf einen schönen gemeinsamen Nachmittag bzw. Abend. Nachdem das Dreigestirn mit dem Elferrat seinen Platz eingenommen hatte, kamen als Eisbrecher die Mädels der Showtanzgruppe „Rhytmocada“. Die Girls, beheimatet bei der KG Rut-Wiess Ranzel, begeisterten mit ihrem Auftritt die Herren und die Temperaturen im Saal stiegen merklich an. Redner haben es im Karneval derzeit schwer, es sei denn, sie treffen den richtigen Ton. Den trafen auf jeden Fall Martin Schopps,  „KnallkoppDieter Röder und „Ausbilder Schmidt“. Sie schafften es, ihr Publikum mit Witz und Humor, mal politisch, mal sportlich, nicht nur zu begeistern, sondern auch zum Mitsingen zu bewegen. Absolute Highlights an diesem Nachmittag waren allerdings die Mädels. Beim Auftritt der Show-Tanzgruppe „High Energy“ wurde geklatscht, mitgesungen und die Handy mussten als Kameras und Fotoapparate alles festhalten. Die „Boore“ hatten mit Frontmann Hendrik Brock quasi ein Heimspiel und mit den „Funky Marys“ ging die Post ab im Saal, sodass auch das Dreigestirn mit den Girls auf der Bühne abrockte. Auch wenn der Saal jetzt Saunatemperaturen erreicht hatte, so hielt das niemanden davon ab, weiterzufeiern, denn es sollten noch einige Top Acts folgen. So die Bergheimer „Höppebeenche“, die Showtanzgruppe „Palm Beach Girls“ und auch die schönste Boygroup der Welt, die BIG MAGGAS, gönnten mit ihren Auftritten den Herren kaum eine Verschnaufpause. Dem jüngsten Verein im Festkomitee Rheidter Karneval (FRK), den „Karnevalsfründe La(a)chjunge“, war es gelungen, mit einem bunt gemischten Spitzenprogramm den Herren im Saal fünf Stunden beste Unterhaltung zu bieten, sodass diese sich schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr freuen können.