• Wahn
  • Zündorf
  • Langel
  • Libur
  • Lülsdorf
  • Ranzel
  • Niederkassel
  • Uckendorf
  • Stockem
  • Rheidt
  • Mondorf

15.01.2019

Dreikönigsgeding der Fischerei-Bruderschaft

Vorstandsmitglieder mit den vereidigten Fischerbrüder: Günter Engels, Maximilian Engels, Thomas und Tobias Engels, Lukas Engels, Markus und Andreas Engels, Marco Schell, Alexander Klein und Hans Erich Engels (von links nach rechts)  

Vorstandsmitglieder mit den vereidigten Fischerbrüder: Günter Engels, Maximilian Engels, Thomas und Tobias Engels, Lukas Engels, Markus und Andreas Engels, Marco Schell, Alexander Klein und Hans Erich Engels (von links nach rechts)  

1032. Dreikönigsgeding seit Bestehen der Bruderschaft

(Li) Die Fischerei-Bruderschaft zu Bergheim an der Sieg lud traditionell am Samstag, den 12. Januar 2019 ihre Mitglieder zum 1032. Dreikönigsgeding seit Bestehen der Fischerei-Bruderschaft. Beginn und Auftakt war um 14:00 Uhr mit einer Andacht in der Kath. Pfarrkirche St. Lambertus in Troisdorf-Bergheim, die von Subsidiar Franz Josef Kreuer zelebriert wurde. Anschließend gegen 14:30 Uhr folgte das Geding (Versammlung) im Foyer der Siegauenhalle.

Günter Engels 1. Brudermeister der Fischerei-Bruderschaft und die Vorstandsmitglieder konnten etwa 50 Fischerbrüder willkommen heißen. Unter den Anwesenden befand sich Ehrenbrudermeister Willi Engels sowie der Bergheimer Ortsvorsteher Karl Heinz Stocksiefen. Einer langen Tradition nach wurde anlässlich des Gedings Fischerbrötchen und Wein angeboten.

Zu Beginn folgte eine kurze Schweigeminute für die in 2018 verstorbenen Fischerbrüder. Es folgte der Bericht des 1. Brudermeister über die Tätigkeiten des Vorstandes im Jahr 2018. (u. a. Aalschokkerrenovierung, Renaturierung der Sieg im Mündungsbereich, Säuberungsaktionen an Gewässern mit der Stadt Troisdorf, Erhaltungsmaßnahmen von Wehren, Kanälen, Baumentfernungen,  Aktivitäten der Fischerbrüder am Promenadenfest, Erntedankfest, Fischerfest etc.).  Es folgte eine Vorschau auf das begonnene Jahr 2019. (u.a. Durchführung Fischerfest, Überführung des Aalschokkers ins Discholl, Instandsetzungsmaßnahmen von Wehren, Frühjahressäuberung, Teilnahme an Festveranstaltungen).

Im Anschluss folgte der Bericht des Geschäftsführers Alexander Klein sowie der Bericht der Kassenprüfer mit Antrag auf Entlastung des Geschäftsführers und des Vorstands.

Sechs neue Fischerbrüder wurden nach einer Pause von Brudermeister Engels feierlich vereidigt. Es handelte sich dabei um Maximilian Engels (Windeck-Hurst), Thomas Engels und Tobias Engels (Polch), Lukas Engels (Andernach), Andreas Engels (Idar-Oberstein) sowie Marco Schell (Bergheim). Im Anschluss folgte ein Filmbeitrag über die Renovierung des Aalschokkers und vom Fischerfest 2018. Den Abschluss bildete wie stets das gemeinsame Gebet "Vater unser" zu Ehren des Stifters der Bruderschaft.