• Wahn
  • Zündorf
  • Langel
  • Libur
  • Lülsdorf
  • Ranzel
  • Niederkassel
  • Uckendorf
  • Stockem
  • Rheidt
  • Mondorf

12.10.2017

Baskets Grundschul-Challenge 

Ein Sportstunde mit viel Spaßfaktor geht zu Ende

Ein Sportstunde mit viel Spaßfaktor geht zu Ende

Eine neue Variante um Kinder für den Basketballsport zu begeistern

Fotoimpressionen von Gerd Linnartz

(Li) Dieses Jahr findet zum 1. Mal die Baskets Grundschul-Challenge für Schülerinnen und Schüler der 2. und 3. Klassen statt. Dabei handelt es sich um ein Projekt der Deutschen Telekom sowie der Telekom Baskets Bonn in Kooperation mit der Stadt Bonn. Das Ziel ist es, Grundschulkinder für den Basketballsport zu begeistern und gleichzeitig durch Bewegung und sportliche Aktivität deren Gesundheit zu fördern.

Die teilnehmenden Schulen bereiten sich unter Anleitung zuständiger Sportlehrer/innen sowie einem Besuch von Profi-Spielern der Telekom Baskets individuell auf die Challenge vor. Das gesamte Equipment für die Vorbereitung steht den teilnehmenden Schulen kostenlos in einer sogenannten Tool-Box zur Verfügung, die sie im Anschluss des Projekts als Spende behalten dürfen. Außerdem enthält die Tool-Box detaillierte Anweisungen zum Training, um die Schüler/innen gezielt auf die Challenge vorzubereiten.

Die besten Schulen der Challenge qualifizieren sich für ein Playoff-Turnier. Unter Berücksichtigung der dem Alter entsprechenden Regeln wird auf einem Kleinfeld Basketball gespielt. Die besten drei Schulen des Playoff-Turniers erwarten attraktive Preise wie Preisgelder und Sachpreise.

Unter den teilnehmenden Schulen, überwiegend aus dem Bonner Raum, beteiligte sich auch die Kath. Grundschule aus Niederkassel (KGS) an dieser Challenge. Am Mittwoch, den 11. Oktober 2017 war der große Moment für Schülerinnen und Schüler gekommen und sie durften in der Turnhalle mit Max Schwamborn und Baskets-Profi Martin Breuning die Vertreter der Telekom Baskets zu einer Trainingseinheit empfangen. Max Schwamborn ist Projektleiter der ins Leben gerufenen Grundschul-Challenge und Assistantcoach der Röhndorfer Dragons (2. Basketball-Bundesliga), die mit den Bonner Telekom Baskets kooperieren. Der 2,03m große und 95 kg schwere Martin Breuning ist seit 2017 bei den Telekom Baskets Bonn und zählt zum Kader von Chefcoach Predrag Krunic. Er spielte bis 2010 bei Bayer 04 Leverkusen. Bevor er nach Bonn wechselte spielte er für St. John`s Northwestern (2010-2011), University of Washington (2011-2013), University of Montana (2013-2016) und Ludwigsburg (2016-2017).

24 Schülerinnen und Schüler der 2. bzw. 3. Klassen hatten glänzende Augen und folgten nun für etwa eine Stunde den Anweisungen der beiden Gäste. Die Organisation seitens der KGS Niederkassel lag in Händen von Uta Bais, die bei den Trainingseinheiten von Alexandra von der Flierdt, Susanne Naruschat und Kathrin Becker unterstützt wurde.

Die Kinder lernten unter anderem die Handhabung des Balls, Dribbeln mit dem Ball, Slalom- Dribbeln mit und ohne Gegner sowie Korbwürfe. Mit Feuereifer waren die Kinder bei der Sache und man merkte, dass es ihnen viel Spaß machte. Viel zu schnell ging die Trainingseinheit vorbei und am Ende klaschten sich die Kids, genau wie die großen Vorbilder, gemeinsam per Handschlag mit den Übungsleitern ab. Von Martin Breuning erhielten alle teilnehmenden Kinder noch Autogramme. Eine Unterrichtseinheit, die noch lange für Gesprächsstoff sorgen wird.   Zehn Kinder der KGS werden bei den Telekom Baskets in Bonn auf die eigentliche Challenge vorbereitet, um sich eventuell für das Playoff-Turnier zu qualifizieren.