• Wahn
  • Zündorf
  • Langel
  • Libur
  • Lülsdorf
  • Ranzel
  • Niederkassel
  • Uckendorf
  • Stockem
  • Rheidt
  • Mondorf

09.10.2017

5. Rheidter Kirmeslauf

Zuversichtlich erwarten die Teilnehmer/innen den Start

Zuversichtlich erwarten die Teilnehmer/innen den Start

Der Spaßfaktor stand an erster Stelle

Fotoimpressionen von Gerd Linnartz

(Li) Die 5. Auflage des Rheidter Kirmeslaufs fand am Samstag, den 7. Oktober 2017, ausgehend vom Kirmesstand des FC Hertha Rheidt statt, da der letztjährige Gewinner aus Reihen des Sportvereins hervorging. In einem beeindruckenden Rennen setzten sich 2016 Hertha Präsident Mathias Jehmlich, Schatzmeisterin Gabi Neudeck und Mitgliedsverwalterin Iris Karger auf dem Parcours sowie den Geschicklichkeitsaufgaben gegen ihre Konkurrenten durch. Damit lag nach den Regeln der Veranstaltung die Organisation des diesjährigen Wettbewerbs in Händen des FC Hertha Rheidt 1916 e.V.

Ab 14:00 Uhr stellten sich so nach und nach die Vertreter/innen der neun teilnehmenden Teams am Kirmesstand des Ausrichters ein. Phantasievolle Outfits sorgten für zusätzliche Motivation unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. So startete das Team des Theaterverein, im Hinblick auf die zu erwartenden Theateraufführungen, als "Engel". Die SPD-Niederkassel hatte mit Friedemann Immer einen furchteinflößenden Wikinger in ihren Reihen und das Frauenteam des MGV, bestehend aus Mitglieder der Abteilung "Sing-Swing", starteten als Bäckerinnen, da sie im Anschluss noch vorhatten Waffeln zu backen. Das Festkomitee Rheidter Karneval hatte den amtierenden Rheidter  Prinzen Matthias I. aufgeboten sowie den hochmotivierten Markus Thüren und der FC Hertha Rheidt setzte auf die junge Truppe seiner Footballer.     

Zum ersten Mal beteiligte sich ein Gummibärchen-Team des Rheidter Ortsrings unter dem Motto "Mitgestalten und Fördern" sowie ein Team der Rheidter Filiale der Kreissparkasse Köln, welches von Regionaldirektor Holger Adenheuer gecoacht wurde, an der Veranstaltung. Last but not least starteten die "Laachdüvje" unter anderem mit Präsidentin Ute Klaassen und Vorsitzende Birgit Linder und die "Knochenbrecher" schleppten erneut ihr überdimensionales Hinweisschild auf ihre Cocktailbar mit. Leichter Nieselregen vor dem Start tat der Stimmung keinen Abbruch. Weitere Informationen und Bilder in der kommenden Ausgabe der MOZ am 14.10.2017.